Veranstaltungen

Keine Termine

Besucher

Heute10
Gestern10
Woche60
Monat215
Insgesamt159148

1600 Musiker zeigen, was sie können

ASM Wertungsspiele: In Breitenbrunn startet der große Wettbewerb. Zuschauer willkommen

Breitenbrunn Im „Haus der Vereine“ in Breitenbrunn lassen sich anlässlich des 43. Bezirksmusikfestes des ASM-Bezirks 10 insgesamt 37 Musikkapellen und Blasorchester an zwei Tagen von einer internationalen Wertungsrichterkommission offen bewerten.

Offen bewertet heißt: Jede Kapelle wird sofort im Anschluss an ihren zweiteiligen Vortrag von der Jury öffentlich – also auch für jeden Zuhörer nachvollziehbar – in zehn verschiedenen Kategorien wie zum Beispiel Intonation und Klangausgleich, Rhythmus und Dynamik, Tempo und Agogik benotet.

Diejenige Musikkapelle mit den meisten Punkten in jeder Wertungsstufe, von der Grundstufe bis zur Höchststufe, wird zum Bezirkssieger ernannt; diejenige Musikkapelle, die am meisten Punkte von allen Teilnehmern erhält, egal in welcher Stufe, wird zum Punktsieger ernannt, und dieser Titel ist mit einem Preisgeld versehen.

Die Musikkapelle Breitenbrunn als Veranstalter und die Vorstandschaft des ASM-Bezirks 10 haben sich akribisch auf die Mega-Veranstaltung vorbereitet, an der insgesamt rund 1600 aktive Musikerinnen und Musiker teilnehmen. Das Haus der Vereine in Breitenbrunn wird am kommenden Wochenende zu einem klangvollen „Schmuckkästchen“, wozu alle interessierten Zuhörer herzlich willkommen sind.

Hoch qualifizierte Wertungsrichter in der Jury

Unter den sechs Wertungsrichtern sind Kapazitäten wie Prof. Dr. Fritz Weyermüller aus Tirol, ehemaliger Chef des österreichischen Blasmusikverbandes, oder Josef Feichter, Südtiroler Landeskapellmeister.

Unter den 37 Teilnehmern sind 22 allein aus dem Bezirk 10, das sind in etwa gleich viel wie in den Jahren zuvor; und dass 15 Musikkapellen von auswärts kommen, zeugt von der hohen Qualität dieser Veranstaltung über die Grenzen des Bezirks hinaus. Erstmals spielt mit dem Blasorchester Csolnok ein sehr gutes ungarisches Orchester mit. Zudem hat der Bezirk auffallend viele Teilnehmer im Bereich der Oberstufe und der Höchststufe, das heißt, im hochqualitativen Bereich.

Den Höhepunkt dieses Events bildet sicherlich die Abschlussveranstaltung, musikalisch hochklassig umrahmt von der Stadtkapelle aus Krumbach unter der Leitung von Robert Hartmann, am Sonntag, 10. April, ab 18.15 Uhr. Hier werden alle Ergebnisse bekannt gegeben, die Bezirkssieger gekürt und das punktbeste Orchester prämiert.